Demonstration am 30.05.2020 Kassel Königsplatz

Aktuelle Informationen und Diskussion zu anstehenden Aktionen
Antworten
Runa
Administrator
Beiträge: 354
Registriert: Mi 15. Apr 2020, 13:34

Demonstration am 30.05.2020 Kassel Königsplatz

Beitrag von Runa »

NICHTOHNEUNS!KASSEL LÄDT ZU EINER WEITEREN VERSAMMLUNG FÜR GRUNDRECHTE UND DEMOKRATIE EIN

Am 30. Mai 2020 um 15.30 Uhr auf dem Königsplatz in Kassel

Für Grundrechte und Demokratie Immer!

Wir wollen euch fragen, was euch auf die Straße treibt und wie ihr persönlich mit dem Protest weitermachen wollt.
Außerdem gibt es wieder Musik der Widerstands-Band und wir wollen gemeinsam für die Grundrechte meditieren.


Die Auflagen für die Versammlung haben sich verändert. Wir brauchen jetzt doppelt so viele OrdnerInnen, bei 300 TeilnehmerInnen 36 an der Zahl. Deshalb bitte ich diejenigen von euch, die sich als OrdnerIn zu Verfügung stellen möchten, bereits um 15 Uhr vor Ort zu sein.

Die Behörden "empfehlen" uns Mund-Nasen-Bedeckung und jetzt neuerdings Handschuhe zu tragen!

Wir sind BürgerInnen aus Kassel und Umgebung, die die Aussetzung der verfassungsmäßigen Rechte nicht widerspruchslos hinnehmen wollen. Wir bestreiten nicht, dass es den Sars Cov-2 Virus gibt, und Menschen an ihm erkranken oder an und mit ihm sterben. Auch wir wissen nicht, wie gefährlich er letztlich ist, weil das zum jetzigen Zeitpunkt niemand genau weiß.
Wir sind für Maßnahmen, um Risikogruppen zu schützen und um eine Überlastung des Gesundheitssystems zu vermeiden.
Wir freuen uns über Unterstützung; jetzt auch über paypal. DANKE!!!
paypal.me/nichtohneunskassel

Tara
Administrator
Beiträge: 389
Registriert: Di 14. Apr 2020, 23:39

Demonstration am 30.05.2020 Kassel Königsplatz

Beitrag von Tara »

WhatsApp 30. Mai.png
WhatsApp 30. Mai.png (46.28 KiB) 1338 mal betrachtet
Wir freuen uns über Unterstützung! paypal.me/nichtohneunskassel

Runa
Administrator
Beiträge: 354
Registriert: Mi 15. Apr 2020, 13:34

Demonstration am 30.05.2020 Kassel Königsplatz/ Bericht für die Zeitung

Beitrag von Runa »

Was wir in Kassel wirklich wollen!

Seit dem 11.04.2020 sind in Kassel Menschen auf der Straße, um für die Grundrechte zu demonstrieren. Damals wurden wir von der Polizei drangsaliert und bekamen Anzeigen. Es gab unfassbar unsachliche Artikel in der hiesigen Tageszeitung mit den üblichen Verleumdungen und Vorurteilen.

Inzwischen ist in Kassel viel geschehen. Immerhin hat die Presse kapiert, dass wir keine Rechten sind und auch die Antifa/ AnarchistInnen-Gegendemo war ein einmaliges Ereignis. Von 9 Demonstrantinnen sind wir auf ungefähr 200 gewachsen. Wir haben ein eigenes Forum im Netz mit vielen NutzerInnen, Beiträgen und der Möglichkeit, sich zu vernetzen.

Es gibt regelmäßig Meditationen und auch Spaziergänge zu den Versammlungen. MusikerInnen haben sich gefunden und begleiten unseren Protest als „Widerstands-Band“, die inzwischen auch schon nach Lüneburg zur Demo eingeladen wurden.
Eine Gebärdendolmetscherin stellt sich zur ehrenamtlich zur Verfügung. Das Orga-Team besteht stabil aus 4 Personen und es kommen immer mehr dazu. Unser Protest wird kreativer und vielfältiger und die Bereitschaft, mitzuwirken und zu spenden ist hoch. Unsere Ausrichtung ist immer friedlich, positiv und sachlich gewesen und die Zusammenarbeit mit der Polizei wird von Woche zu Woche besser.

Am vergangenen Samstag haben wir die TeilnehmerInnen gefragt, weshalb sie auf der Straße sind. Das ist ein Ausschnitt aus den Ergebnissen:

„Wir wünschen uns einen Staat, der uns Bürger und unsere Rechte schützt, auf der Basis von bestmöglich gesicherten Erkenntnissen“

„Ich möchte in Freiheit und Liebe leben“

„Ich fordere gegenseitigen Respekt“

„Wir wollen Volksvertreter, die in unserem Sinne und zu unserem Wohl handeln“

„Ich hoffe und wünsche mir, dass meine 9 Enkelkinder in einer Demokratie aufwachsen dürfen, wo die Grundrechte geachtet werden“

„Ich möchte, dass wir eine Welt-Schwestern und -Bruderschaft weiterentwickeln. Ausgrenzung und Krieg ist nicht mehr nötig“

„Ich will keine Polizeigewalt gegen wehrlose Bürger. Zur Aufarbeitung eine „Wahrheitskommission“ wie in Südafrika. Ein zugleich ehrliches wie versöhnliches Klima für die Aufarbeitung.
Kasseler Polizei als Vorbild für die ganze BRD.“

„Ich brauche Solidarität.“

„Ich möchte meinen Lebensmut und Frohsinn uneingeschränkt wieder ausleben.“

„Wir wollen einen Gesellschaftswandel hin zu Freiheit und Eigenverantwortung für alles was ist.“

„Wir wollen unsere Grundrechte zurück! Frei entscheiden über Impfungen, Masken und Apps.“

„Ich bin hier für eine glückliche, positive und liebevolle Zukunft.“

„Für eine ehrliche, offene, direkte Demokratie und ganzheitliche Gesundheits- und Umweltpolitik.“

„Friedfertige gleichberechtigte Diskussion verschiedener Fachleute unter Wahrung des Art. 1 GG.“

„Man muss noch fordern: Mehr Demokratie wagen!“

„Transparente Entscheidungsfindung durch bundesweite Volksentscheide.“

„Wir wollen uns austauschen, in gegenseitigem Respekt und Solidarität.“

„Die gesamte Menschheit frei von dem Bösen auf dieser Welt“

„Freie Impfentscheidung. Breit gefächerte Medizin.“

„Wir möchten, dass es aufhört, dass die Leute alles mit sich machen lassen und nicht widersprechen und dass die gesellschaftliche Spaltung mit positiven Zukunftsbildern überwunden wird. Außerdem sind wir für körperliche und mentale Unversehrtheit aller Menschen.“

„Im Bereich der Stadt ist eine öffentliche Diskussion auch außerhalb der Ratssitzungen wichtig und notwendig; sozusagen auf dem Marktplatz.“

„Wir wollen wieder leben!!! Frei und selbstbestimmt. Frei von Zwängen.“


Die Vision der OrganisatorInnen in Kassel ist es, einen dauerhaften Austauschort in der Öffentlichkeit in Kassel zu installieren im Sinne einer Agora. Es ist unser Wunsch, mit den Verantwortlichen vor Ort ins Gespräch zu kommen.
Wir freuen uns über Unterstützung; jetzt auch über paypal. DANKE!!!
paypal.me/nichtohneunskassel

Antworten