"Kieler Nachrichten" sprechen mit Bhakdi und Reiss!!!

Einladung zum Austausch: Was bewegt euch, was möchtet ihr mitteilen, was geht euch "durch den Kopf"?
Antworten
Kuno
Beiträge: 129
Registriert: Di 21. Apr 2020, 09:44

"Kieler Nachrichten" sprechen mit Bhakdi und Reiss!!!

Beitrag von Kuno »


Snow
Beiträge: 137
Registriert: So 31. Mai 2020, 11:31

Re: "Kieler Nachrichten" sprechen mit Bhakdi und Reiss!!!

Beitrag von Snow »

Danke für die Info Kuno!
Meinungsmultiplikator

lg Snow

stefan0wit(c)h
Beiträge: 28
Registriert: So 9. Aug 2020, 06:53
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: "Kieler Nachrichten" sprechen mit Bhakdi und Reiss!!!

Beitrag von stefan0wit(c)h »

Mit ist recht schnell klar geworden, es geht hier nicht um Corona und Viren und die vermeintliche Gefahr die Leiber und Leben der Menschheit, sondern darum ein neues Paradigma ( https://de.wikipedia.org/wiki/Paradigma ) zu setzen, eingeleitet mit der Neudefinition vom Inhalt des Begriffes Pandemie: Früher wurden bei einer sich zeigenden Pandemie die Toten gezählt, heute die Infizierten. Infiziert sein bedeutet jedoch nicht automatisch krank zu sein oder zu werden. Das werden meist eh schon die Geschwächten oder dem Tode geweihten. Und ab 80 Jahren ist man in der Regel eher dem Tode geweiht als mit 18. Die meisten, die an und mit Corona verstorben sind, waren die über 80jährigen und durch andere Umstände Geschwächten.
Nach herkümmlichen Sinn hat es 2020 keine Pandemie gegeben, heißt sie nun Corona, Lepra oder Pocken oder Sonstwie, es wurde nur auf allen öffentlich-rechtlichen und mainstreamKanälen 24 Stunden indoktrinierend propagiert.
Und mit dieser Erkenntnis wäre auch die Notstandsgesetzgebung nicht berechtig, womit sich die Mandatsträger, Verantwortlichen der Bundesregierung oder Geschäftsführung von Deutschland selbst ermächtig haben, angeblich zum Wohle der Bevölkerung, was in mir Ohren wie eine Verhöhnung klingt und wovon ich mich böswillig ins Gesicht gerotzt fühle, nicht nur weil ich mich an eigenverantwortlichem Handeln gehindert fühle, nein im Gegenteil, ich werde, fühle mich zu meiner Gesundheit und meinem Wohlbefinden abträglichen Massnahmen genötigt und erpresst.

Nochmals Danke für die Videos mit den Diskursen und Diskussionen, dem Palaver, die mir helfen, meiner Unmut in plausible Schriftsätze zu fasssen, und sie mich auch sprechend äußern zu lassen.
Dazu bin ich priviligiert durch meine gymnasiale Ausbildung, ein einfacher mit den Händen arbeitender Mensch ist dazu erheblich weniger privilegiert, welcher mir aber bei der Handarbeit zeigt, wo es lang geht…..

Antworten