Drosten bezeichnet Wissenschaftler anderer Meinung als Verrückte

Gesetzliches, Verordnungen, Berichte aus diversen Medien und vieles mehr
Antworten
Runa
Administrator
Beiträge: 380
Registriert: Mi 15. Apr 2020, 13:34

Drosten bezeichnet Wissenschaftler anderer Meinung als Verrückte

Beitrag von Runa »

...und die Veranstalter der Querdenken-Demos bereichern sich persönlich an den Spenden.
Habe ihn angezeigt wegen übler Nachrede/ Beleidigung. brubbel

Wir freuen uns über Unterstützung; jetzt auch über paypal. DANKE!!!
paypal.me/nichtohneunskassel

Kuno
Beiträge: 153
Registriert: Di 21. Apr 2020, 09:44

Re: Drosten bezeichnet Wissenschaftler anderer Meinung als Verrückte

Beitrag von Kuno »

Also, jetzt mit etwas mehr Ruhe.

Zu folgenden Punkten hätte ich gerne- werde wohl aber nie bekommen, wer bin ich denn- eine nähere Erklärung des Vortragenden.

1. Warum soll das Sars- CoV- 2- Virus in puncto Schwere und Letalität nur mit der Spanischen Grippe vergleichbar sein?
Da sagt ja inzwischen selbst die WHO was ganz anderes.
Nebenbei gerät Drosten ziemlich ins Faseln, wenn er auf das- damals noch nicht und heute wieder nicht vorhandene (???)- Penicillin verweist, aber vielleicht war er da wirklich mal unkonzentriert.

2. Der Vergleich zwischen Argentinien und den europäischen Staaten suggeriert- wenn auch nur vom Wachstumsverlauf her-, dass Chile viel schlechter dran sei als die Europäischen Staaten, weil dort gerade Winter war.
Auf der WHO- Seite verzeichnet Chile aber bis heute prozentual nicht mehr Covid- 19- Tote als etwa Frankreich oder Spanien- die ja auch sehr strikte Lockdowns hatten.

3. Er erklärt die Verlangsamung des Anstiegs im März mit der Verlangsamung des Hochfahrens der Testungen. Er zeigt aber eine Kurve, auf der die Relationen im Vergleich zur Gesamtzahl der Testungen in Prozent angegeben sind.
Da werden doch mal Zahlen in Relation gesetzt, was ja in diesem Zusammenhang selten genug passiert, aber Drosten setzt diese Relation nochmal in Relation zur Gesamtzahl der Testungen. Also nicht, wie bisher, ein Denkschritt zu wenig, sondern im Gegenteil einer zu viel. Doppelt gemoppelt, gewissermaßen. So kommt das bei mir jedenfalls an.

Aber er hat eine sehr ruhige und vertrauenerweckende Art.

Antworten